4. Spieltag der Tennisabteilung

Endlich ein Sieg für Falkes Herren 40

Lange warten mussten die Herren 40 des SC Falke Saerbeck auf ihren ersten Erfolg in der Tennis-Bezirksliga warten. Mit 7:2 wurden die Gäste vom DJK BW Lavesum deutlich geschlagen nach Hause geschickt.

Schon in den Einzeln konnten die Blau-Weissen dominieren und sich eine 4:2 Führung erspielen. Horst Drescher, der wiederum eine starke Saison spielt, gewann sein Match deutlich mit 6:2 / 6:2. Spannender entwickelte sich das Spiel auf Platz 3. Im ersten Satz lag Peter Meinert zunächst gegen den 2 LK besseren Gegner zurück, konnte dann jedoch ausgleichen und verlor nur knapp mit 5:7. Konditionell besser gestaltete sich dann der zweite Satz, der mit 6:4 eindeutig an die Falken ging. Der entscheidende Match-Tiebreak brachte mit 10:5 den verdienten Erfolg.

Motiviert traten dann in der zweiten Runde Tom Klein und Forian Schewe an. Beide konnten ihre Einzel klar dominieren und brachten die Punkte mit 6:3 / 6:4 (Klein) und 6:0 / 6:1 (Schewe) nach Hause. Im Spitzenduell gab es hingegen einen erbitterten Kampf. Hendrik Bohse hielt im ersten Satz gut mit und konnte seinen 5 LK besseren Gegner ordentlich unter Druck setzen. Letztendlich musste er sich dann aber doch mit 4:6 / 2:6 geschlagen geben.

Mit dem erfreulichen Vorsprung von 4:2 nach den Einzeln musste nun lediglich ein Doppel für den Gesamtsieg gewonnen werden. Dies gestaltete sich jedoch schwieriger als erhofft. Die Partien waren sehr ausgeglichen und Lavesum lag schnell vorn. Dann kamen die Saerbecker zurück und erkämpften sich denkbar knapp den Sieg in allen drei Matches: Bohse/Pieper mit 7:6 / 7:6, Meinert/Klein mit 6:4 / 7:5 und Drescher/Schewe mit 7:6 / 6:3.

Große Erleichterung nach diesem ersten Saisonerfolg. Weiter geht es am 16.06. in Saerbeck gegen den Tabellenführer und Aufstiegsaspirant TC Handorf.

 

Erneuter Erfolg für die Herren 50

Am vierten Spieltag der Saison trafen Saerbecks Falken Zuhause auf den TC Rot-Weiß Greven und konnten sich erneut mit 4:2 erfolgreich durchsetzen

Schnell konnte sich Andreas Schlerka gegen seinen Gegner mit 6:1 und 6:4 behaupten, während Jürgen Maron sein Spiel verletzungsbedingt mit 1:6, 1:6 abgeben musste. In der zweiten Runde konnte auch Norbert Pott nicht viel ausrichten und unterlag mit 1:6 / 0:6. Gut lief es dann für Ferdi Büchter an Nummer eins, der klar mit 6:0 und 3:2 in Führung ging, bevor sein Gegner aufgrund einer Muskelverletzung aufgeben musste.

Die Entscheidung musste damit in den Schlussdoppeln fallen. Pott/Schlerka siegten hier als erstes Doppel deutlich mit 2:0 und sorgten für die erneute Führung. Bei Büchter/Ehrich sah es zwischenzeitlich nicht gut aus, mit einer deutlichen Leistungssteigerung konnte dann aber doch noch mit 7:6 und 6:4 der entscheidende vierte Punkte erzielt werden.

 

Herren 65 an der Tabellenspitze

Als Tabellenführer in der Bezirksklasse grüßen die Herren 65 des SC Falke. Drei Spiele, drei Siege. Auch der TV Emsdetten 2 konnte die Blau-Weißen trotz Heimrecht nicht aufhalten. Mit 4:2 gingen beide Punkte nach Saerbeck.

Das entscheidende Übergewicht erspielten sich die Falken in den Einzeln. Allerdings ging es dabei zum Teil äusserst knapp zu. So konnte Peter Timm seine Partie erst im Match-Tiebreak, dort aber sehr deutlich mit 10:1 gewinnen. Und auch Roland Höntzschmusste kämpfen, um am Ende mit 7:5 und 7:5 siegreich zu bleiben. Den dritten Punkt steuerte Theo Nienhaus mit einem deutlichen 2:0 Erfolg im Spitzeneinzel bei.Herbert Neise unterlag mit dem gleichen Ergebnis.

In den Schlussdoppeln wurden die Punkte dann geteilt. Zwar verloren Neise/Ehrich im Match-Tiebreak

denkbar knapp mit 9:11, Nienhaus/Paulsen brachten ihre Partie aber mit 2:0 sicher nach Hause.

 

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern