6. Spieltag der Tennisabteilung Herren / Damen

Herren 40 – Hohe Niederlage beim Spitzenreiter

Eine derbe Niederlage setzte es für die Herren 40 des SC Falke Saerbeck beim Bezirksligaspitzenreiter Westerkappeln. Mit 1:8 musste man die Heimreise antreten und verbuchte damit nach drei Siegen die zweite Niederlage. Wenn die Gastgeber insgesamt auch die bessere Mannschaftsleistung zeigten, das Ergebnis täuscht etwas über den wahren Spielverlauf hinweg.

Trotz des verletzungsbedingten Fehlens der etatmäßigen Nummer 4, Peter Meinert, konnten die Falken in den Einzeln durchaus gut mithalten. Gleich drei Partien wurden erst im Match-Tiebreak des dritten Satzes entschieden. Aber nur Horst Drescher, der immer besser ins Spiel kommt, konnte im Spitzeneinzel mit 10:8 gewinnen. Hendrik Bohse (7:10) und Florian Schewe (8:10) verloren knapp. Auch Ferdi Büchter hatte im zweiten Satz seiner Partie die Chance auf den Entscheidungssatz, unterlag aber dann doch mit 6:7. Ohne Chance waren Sebastian Althaus und Thomas Klein. Sie verloren jeweils in 2 Sätzen.

Nach dem vorentscheidenden 1:5 und aufgrund dessen, dass man nur auf zwei Plätzen spielen konnte, verzichteten die Blau-Weißen zu vorgerückter Stunde dann auf die Doppel. Mit 3:2 Punkten liegt das Team aktuell punktgleich mit Emsdetten auf dem dritten Platz.

 

Erneut Unentschieden für Damen 40

Falkes Tennisdamen 40 erkämpften sich auf heimischer Anlage Ihr drittes Unentschieden gegen den Tabellendritten Blau-Weiß Epe.

Auf den ersten beiden Plätzen hatten die Gäste Vorteile. Hildegard Sievers konnte im ersten Satz gut mithalten und ging auch zeitweise in Führung, musste diesen dann jedoch nach langem Kampf mit 6:7 abgeben. Der zweite Durchgang ging dann deutlich mit 1:6 an die Gegnerin. Gabi Schmitz an Position 2 konnte nichts ausrichten und unterlag sehr klar in zwei Sätzen.

Besser lief es auf den Plätzen 3 und 4. Michaela Meinert gewann ohne Probleme (6:2,6:1), Lisa Klein-Twickler musste über die volle Distanz gehen und siegte nach 7:5 und 2:6 erst im Match-Tiebreak mit 10:7.

Beim Zwischenstand von 2:2 musste die Entscheidung in den Schlussdoppeln fallen. Auch hier ging es äußerst eng zu, denn beide Partien wurden erst im Match-Tiebreak entschieden. Kraken/Sievers zogen dabei mit 5:10 knapp den Kürzeren. Schmitz/Meinert behaupteten sich hingegen mit 10:7 und sicherten das Remis für die Blau-Weißen.

Hiermit ist die Saison der Saerbecker Damen bereits beendet, während die Gegnerinnen noch einen Spieltag vor sich haben. Daher bleibt abzuwarten, wie die Matches am kommenden Wochenende verlaufen, bevor die finale Tabelle feststeht. Der Klassenerhalt in der Bezirksklasse sollte jedoch geschafft sein.

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern