A1 und D1 scheitern knapp an Preußen Lengerich

 
Trotz insgesamt guter Leistungen konnten die jungen Falke-Kicker nicht alle Spiele für sich entscheiden.
 
 
Trotz gutem Spiel und einer Vielzahl von Chancen verlor die A-Jugend ihr Spiel gegen Preußen Lengerich mit 1:3. Leo Schürmann konnte ein Saerbecker Eigentor mit seinem Ausgleichstreffer schnell wieder vergessen machen. Noch vor der Halbzeit klingelte es erneut im Saerbecker Gehäuse. Bei bestem Wetter ließ das Niveau im zweiten Abschnitt deutlich nach. Beide Teams erarbeiteten sich weitere Chancen, lediglich Lengerich nutzte eine davon und siegte am Ende mit 1:3.
 
 
Unterschiedliche Ergebnisse erreichten die C-Mannschaften des SC Falke.
Die bunt gemischte C2 verlor trotz der Unterstützung vier Spielerinnen aus den D-Mädchen mit 4:10 gegen die C1 aus Halen. Besser machte es da die C1. Sie erkämpfte sich im Spiel gegen Lengerich einen Punkt  Den C-Mädchen gelang beim Spiel gegen Arminia Ibbenbüren ein deutlicher 5:0 Erfolg. Bei schönstem Wetter trafen Ira von Blohm (2), Ahlam Khdir, Luna Ortmeier und Marie Rehme.
 
Trotz einer guten Mannschaftsleistung verlor die D1 gegen den Tabellenführer Preußen Lengerich mit 0:2. Die Falken kassierten die Gegentore in der ersten und der letzten Minute ein Unentschieden wäre verdient gewesen.
 

Gleich zweimal spielte die D2. Gegen einen deutlich überlegenen Gegner aus Lotte verlor die D2 mit 0:5. Erst Mitte der zweiten Halbzeit konnten sich die Falken durch einige gute Kombinationen eigene Torchancen erspielen. Im Derby gegen Brochterbeck gelang nach einem insgesamt durchwachsenen Spiel ein knapper 2:1 Sieg. Die vielen Chancen auf beiden Seiten konnte der SCF besser nutzen, Ramon Matheeuwsen und Said Haidar erzielten die Saerbecker Tore. 

 
Im Kampf um den Staffelsieg gelang der E1 gegen den direkten Konkurrenten Bevergern-Rodde ein klarer 7:2 Erfolg. Mit frühem Pressing setzen die Falken den Gegner in der eigenen Hälfte sofort unter Druck und zeigten eine super Leistung, viele Torchancen waren der Lohn für die gute Arbeit gegen den Ball.
 
Nach einer völlig verschlafenen ersten Halbzeit erwachte die E2 im Spiel gegen Ibbenbüren im zweiten Abschnitt etwas mehr zum Leben. So konnte der Rückstand noch in eine 2:1 Führung gedreht werden. In der Folgezeit wurden beste Chancen vergeben, es folgte der unnötige Ausgleich in einem insgesamt schwächeren Spiel aus Saerbecker Sicht.
 
Eine 0:4 Niederlage kassierten die E-Mädchen gegen das Team aus Lengerich. Die Enttäuschung bei den Spielerinnen war riesig. Trotz eines sehr guten Kampfgeist und einiger Chancen legten die Gegnerinnen die Schwachstellen des SCF offen und ließen kein Gegentor zu.
 
Dank der bisher besten Mannschaftsleistung siegte die E3 gegen Lotte mit 6:4. 
 
-- 
 
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern